Cantonis retten Ehre

Die Damen schieden in der ersten Runde des Schweizer Cups wie erwartet gegen den UHC Laupen aus. Immerhin konnten sie dank den Geschwistern Cantoni zwei Tore gegen das NLA-Team erzielen. Das Schlussresultat lautete 2:16.

In der 1/32-Runde des Schweizer Cups trafen die Damen von Zürisee Unihockey auf das NLA-Team des UHC Laupen. Dank einem konzentrierten Beginn und einigen tollen Paraden der Torhüterin konnte das 0:0 knapp 12 Minuten gehalten werden. Auch das Drittelsresultat von 0:2 stimmte noch einigermassen zuversichtlich.

Ab dem 2. Drittel machte sich der Klassenunterschied dann jedoch deutlich bemerkbar. Die Spielerinnen von Laupen konnten die Zürisee-Verteidigung Mal für Mal mit schnellem, direktem Kombinationsspiel aushebeln und das Skore erhöhen. Entsprechend stand es nach 40 Minuten bereits 0:8.

In den ersten 10 Minuten des letzten Drittels erzielten die Zürcher Oberländerinnen fünf weitere Tore zum 0:13, bevor Nadine Cantoni einen Freistoss mit einem beherzten Direktschuss zum Ehrentreffer verwandelte. Postwendend schoss Laupen drei weitere Treffer zum 1:16. Das letzte Tor der Partie erzielte aber wieder ein "Seemeitli": Tamara Cantoni schloss einen schönen Angriff mit einer Direktabnahme zum Schlussresultat von 2:16 ab.

Nun geht es für das Team um Interims-Trainerin Kathrin Frey in die Sommerpause, bevor am Sonntag, 23. September 2018 in Hünenberg die Meisterschaftssaison 2018-19 beginnt.

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur