Herren 1 holt wichtigen Dreier

Nachdem die Dopplerunde gegen Pfannenstiel-Egg und die Jona Uznach Flames punktelos beendet wurde, musste gegen die Red Lions Frauenfeld eine Reaktion her. Mit einem 7:4 schoss sich Zürisee Unihockey zurück auf die Siegesstrasse.

Die Marschrichtung für das Spiel gegen die Ostschweizee war klar. Einerseits forderte Coach Fabian Jucker mehr Härte in den Zweikämpfen, andererseits mehr Abschlüsse auf das gegnerische Tor. Was eigentlich logisch klingt, war in der noch jungen Saison nicht immer zu erkennen. Die Truppe vom Zürisee nahm sich diese Worte zu Herzen und spielte von Beginn weg engagiertes und attraktives Unihockey. Trotz einigen Topchancen konnte man erst kurz vor Drittelsende zum 1:0 einnetzen.

Kurz nach dem Pausentee waren dann die Hausherren aus der Thurgauer Kantonshauptstadt das erste mal erfolgreich. Mit einem mustergültigen Konter stellte Clement das Score auf 1:1. Rund neun Minuten später war dann Zürisee wieder an der Reihe. Joël Wachter verwertete einen Assist von Ernst und brachte die Blau-Weissen vor dem Schlussdrittel zu einer hauchdünnen Führung.

Obwohl im letzten Drittel am meisten Tore fielen, ist der Rest des Spiels schnell erzählt. Motiviert, die drei Punkte definitiv zurück an den See zu holen, schaltete Zürisee zu Beginn des dritten Drittels einen Gang höher. Kohli und Temperli erhöhten auf 4:1. Frauenfeld reagierte zwar prompt mit sen 4:2, vermochte in dieser Phase keine weiteren Akzente zu setzen. Die Antwort auf das 4:2 kam postwendend. Jucker, Hartmann und Fischer stellten binnen fünf Minuten auf 7:2 und sicherten den Blau-Weissen einen konfortablen Vorsprung für die Schlussphase.

Mit dem Kopf bereits in der Garderobe oder auf dem Nachhauseweg kassierten die Zürcher in den letzten Minuten noch zwei Treffer. Ein Umstand, welcher vorallem Best Player Nico Nater nach dem Spiel nervte:" In Zukunft müssen wir bei einem 5-Tore-Vorsprung versuchen noch zwei, drei Tore nachzulegen. Wir dürfen den Gegner nicht mehr ins Spiel bringen!"

So endete das Spiel 7:4 und die Goldküstentruppe feierte den zweiten Saisonsieg. Weiter geht es am Samstag 9. Oktober im heimischen Farlifang, Zumikon. Dort empfängt man um 19:00 Uhr die Falcons aus dem Glattal.

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur