H1: Niederlage gegen Bassersdorf Nürensdorf

9:5 hiess der Spielstand nach 60Minuten. Die Herren vom Zürisee konnten sich in Nürensdorf nicht behaupten und schenkten die wichtigen drei Punkte an das Heimteam. Zu viele Fehler und ein ungenügendes 2. Drittel wurden Blau-Weiss am Schluss zum Verhängnis.

Bereits nach fünf Minuten konnte die Heimmannschaft den Führungstreffer erzielen. Dies weckte die Gäste, welche danach auch langsam ins Spiel fanden. Wenig Chancen und Tore zeichneten das erste Drittel, bis L. Meuli kurz vor der ersten Pause, mit einem wunderschönen Volleygoal, der Anschlusstreffer gelang.

Das Momentum im zweiten Drittel lag definitiv bei den Gegnern. Zusätzlich brach die harte Linie der Schiedsrichter die Moral des Gastteams, wobei ein Penaltygoal und zwei Powerplaytore auf Seiten der Heimmannschaft deren Vorsprung solide verstärkten. Somit gingen die Seebuben, nach einem Drittel geprägt von vielen Fehlern und einem Zwischenstand von 5:1, in die Garderobe.

Allen war klar, so kann es nicht weitergehen und so stiegen die Gäste auf zwei Linien um. Die Hoffnung im dritten Drittel war noch nicht ganz verloren. Es gelang Zueriseeunihockey kurzzeitig ein Resultat von 6:4 nach 50Minuten Spielzeit. Doch auch zum Schluss blieb die Fehlerquote hoch, was vor allem dem Heimteam weitere Tore bescherte. Der Rückstand zwang die Gäste noch einmal alles zu versuchen, was leider eher das Gegenteil bewirkte, denn Bassersdorf Nürensdorf konnte mit zwei weiteren Treffern am Schluss das Resultat von 9:5 besiegeln.

Die Niederlage der Seebuben war alles in allem keine Überraschung. Zu viele Fehler, zu wenig Biss in den Zweikämpfen, sowie die fehlende Cleverness wurden am Schluss zum Verhängnis. Der Ansatz für ein gutes Unihockey ist ersichtlich, doch gelingt es der Mannschaft vom Zürisee nicht dies über 60Minuten auf Platz zu bringen.

Tore: 1:0 L. Blumer (B. Borth), 1:1 L. Meuli(M.Fischer), 2:1 B. Borth, 3:1 S. Weder (Y. Scheitlin), 4:1 N. Schaffner (T. Ehrensperger), 5:1 T. Mächler (S. Weder), 5:2 A. Hostettler (L. Maffioletti), 6:2 D.Rhyner, 6:3 M. Hartmann (A. Hostettler), 6:4 J. Wachter (L. Meuli), 7:4 L.Blumer, 7:5 R. Temperli (L. Maffioletti), 8:5 D. Schellenberg (N. Schaffner), 9:5 T. Mächler (S. Weder)

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur