In „30 Sekunden Vollgas“ zum Sieg


Das Spiel:
Für Goalfans lohnte sich der Weg in die Dietliker Hüenerweid nicht. Zu gut waren die beiden Goalies. Paraden und „Big Saves“ am Laufmeter, über 60 Minuten. Derweil reichte der Zürisee-Offensive eine halbe Minute im dritten Drittel, um für den Unterschied zu sorgen. Zimmermann und Vonmoos liessen sich nach zwei netten Zuspielen und ihren trockenen Abschlüssen im gleichen Shift als Torschützen feiern.

Die Zürisee-Tore:
1-0 S. Zimmermann (Müller)
2-0 Vonmoos (F. Zimmermann)

Die Top-Goalies
Beide Torhüter waren am frühen Sonntagmorgen hellwach. Besonders Zürisee-Keeper Reto Ursprung, dem erst kurz vor Schluss der wohlverdiente Shutout vermiest wurde und der laut eigener Einschätzung seine „klar beste Saisonleistung“ zeigte. Auch weil er „endlich eine gute Defensive“ vor sich hatte – der Seitenhieb in Richtung Herren 1 sitzt.

Die Ü30-Truppe
Die 11 aufgebotenen Zürisee-Akteure sorgten für einen ungewöhnlich hohen Altersschnitt, weit über der 30. Die Routine setzte sich in Form von viel Geduld und wenig Hektik durch. Besonders routiniert und raffiniert übrigens der taktische Entscheid, die erste Formation nach dem 1-0 gleich auf dem Feld zu lassen, um dann gleich nochmals zuzuschlagen.

Das Zitat:
Einer der gefragtesten Interviewpartner in der Mixedzone war selbstverständlich Gamewinner-Torschütze Vonmoos. Angesprochen auf das Siegesrezept meinte er gewohnt eloquent: „Ein 30 Sekunden-Vollgas-Einsatz reichte zum Sieg. Das nenne ich Sonntags-Effizienz“.

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur