Zürisee Unihockey H2 - UHC S-G Wetzikon

Die zweite Prüfung der Saison brachte das H2 nach Embrach.

Eine geschichtsträchtige Spielstätte für gewisse Akteure vom diesem Team. Dem aufmerksamen Beobachter ist gleich zu Spielbeginn aufgefallen, dass die Spieler vom H2 sich deutlich wohler auf dem Grossfeld zurecht fanden, als noch beim ersten Saisonspiel. Die intensiven Trainings in der Zwischenzeit auf 40m x 20m zeigten erste Wirkung. Zudem konnte der positive Schluss vom letzten Spiel mitgenommen werden. Das letzte Dritte wurde schlussendlich 2:1 gewonnen.

Somit erstaunte es wenig, dass Geburtstagskind Wyser Zürisee kurz nach Start in Front brachte. Durch gefällige Kombinationen konnte die Führung schnell auf 4:0 ausgebaut werden. Leider ist dem H2 entgangen, dass in einem Drittel auch die letzten 20 Sekunden zählen und man musste mit einem 4:2 in die erste Pause.

Die Seebuben waren gewarnt, nachlassen war keine Option. Auch im zweiten Drittel wurde konstant Druck auf den Gegner gemacht, was zu Fehlern bei Wetzikon führte und dementsprechend mehr Toren für Zürisee, mit 8:4 ging man zum zweiten Mal in die Garderobe.

Bereits während der Pause wurde über ein mögliches «Stängeli» diskutiert und gewisse Spieler visierten einen persönlichen Hattrick an. Wetzikon konnte den Lauf nicht mehr stoppen und beide Ziele wurden erreicht, Endresultat von 10:5. Danach wurde bei Regi-Shakes der Match nochmals analysiert und alte Embracher Geschichten erzählt.

Tore: Graf (2), Christen (1), Zimmermann (2), Wyser (1), Hauswirth (1), Wyder (3).

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur