Versöhnlicher Jahresabschluss der U16-Junioren von Zürisee Unihockey.

Mit einem Doppelsieg schliesst die jüngste Grossfeldmannschaft von Zürisee Unihockey das Jahr 2018 ab. Die Siege konnten gegen Baden Birmensdorf und gegen die Kloten Dietlikon Jets gefeiert werden.

Das erste Spiel gegen Baden Birmensdorf war aus Sicht des Trainerstaffs das schwerere Spiel, da man in der Hinrunde eine 2:4 Niederlage hinnehmen musste. Auf Grund diverser Verletzungen und Grippegeschwächten Spielern, musst das Team mit nur 11 Feldspielern auskommen. Marc Wachter erzählte in der Matchansprache von Germanen, welche trotz numerischer Unterlegenheit mit diversen Finten eine römische Legion vernichtete. Das Ziel war es also, intelligent und mit viel Spielwitz den Gegner zu übertölpeln. Auch wenn der kurze Exkurs in die Geschichte des römischen Reichs fragende Blicke foderete war der Gameplan für jeden einzigen Spieler verständlich, was auch auf dem Feld ersichtlich war. Mit viel Ballbesitz kontrollierten die Seebuben das Spiel. Baden Birmensdorf setzte wenige Akzente mit schnellen Kontern, welche vom grossartig aufspielenden Andersson vernichtet wurden. Den Spielanteilen entsprechend eröffnete Bernsteiner das Skore für Blau-Weiss. Der Eintorevorsprung blieb bis zur Pause unverändert. Nach der Halbzeit begann die Kür. In wenigen Minuten nach dem Anpfiff bauten Persterer und Fischer den Vorsprung aus. Persterer, welcher ein gutes Spiel zeigte, doppelte kurz vor Schluss mit einem Schlenzer zum 4:0 nach. Den Schlusspunkt setzte Jensen nach einer herrlichen Kombination. Nach dem 5:0 kam Baden Birmensdorf zu wenigen Möglichkeiten zum Ehrentreffen, jedoch hielt Andersson den Kasten rein, und feierte seinen ersten Shootout! Im zweiten Spiel rund eine Stunde später traf Zürisee Unihockey auf die Kloten Dietlikon Jets. Das Ziel war klar – man wollte mit 4 Punkten nach Hause reisen. Das Hinspiel gegen die Jets konnten die U16-Junioren mit 6:2 gewinnen. Auch dieses Spiel kontrollierten die Seebuben und gingen durch Bernsteiner in Führung. Zwei Minuten später doppelte Stengrad, mit seinem ersten Saisontreffer, nach. Nach dem 2:0 drückten die Jets auf den Anschlusstreffer, welcher eine Minute vor der Halbzeit glücklich zu Stande kam. Nach einer emotionalen Pausenansprache von Head-Coach Marc Wachter spielten die U16-Junioren wieder kontrolliert und liessen den Gegner nicht zum Ausgleich kommen. In der 35. Minute war es Fischer, welcher mit einem Knaller die Führung zum 3:1 ausbaute. Somit war das Ziel erreicht und man holte die vier budgetierten Punkte. Nach dem Spiel zeigte sich Marc Wachter zufrieden: „Die Junioren haben genau dies umgesetzt was wir in der Garderobe besprochen haben. Der Doppelsieg hat sich auch ein wenig abgezeichnet, waren die letzten Trainings doch sehr konzentriert und auf einem hohen Niveau.“ Assistenztrainer Joël Wachter schloss sich den Worten an, haderete jedoch mit dem Schiedsrichterpaar: „Es gab einige Aktionen in welchen man eine 2 Minutenstrafe hätte aussprechen müssen. Auf den pfiff wartete ich vergebens, obwohl ich dem Schiedsrichter-Duo die Anzahl Fouls immer zugerufen habe.(lacht). Ich bin ebenfalls zufrieden mit der Mannschaftsleistung und stolz, dass wir einen solchen Fortschritt gemacht haben. "

Weiter geht es für die U16- Junioren am 20. Januar 2019 in Obersiggenthal. Die Marschrichtung ist klar. Auch in der nächsten Runde möchte man vier Punkte nach Hause holen. Baden Birmensdorf 0 : 5 Zürisee Unihockey ZKH

Tore: 0:1 Bernsteiner, 0:2 Persterer, 0:3 Fischer, 0:4 Persterer, 0:5 Jensen Zürisee Unihockey ZKH 3 : 1 Kloten Dietlikon Jets Tore: 1:0 Bernsteiner, 2:0 Stengrad, 2:1 Kloten Dietlikon Jets, 3:1 Fischer

© Copyright 2014 Zürisee Unihockey Zumikon Küsnacht Herrliberg • Impressum • Werbeagentur